Wissen schafft Qualität

Die Aus- und Weiterbildung im Bestattungsgewerbe hat Tradition.

Bereits seit seiner Gründung in den 50er Jahren sorgen der Bundesverband Deutscher Bestatter sowie die Landesverbände für eine inhaltlich wertvolle Qualifizierung der Mitglieder.

Der Bestatterverband Bayern war maßgeblich an der stetigen Erhöhung des Ausbildungsniveaus beteiligt und so konnte im Jahr 1986 erstmals ein Lehrbuch des Bestatterverbandes Bayern herausgegeben werden.

Für die Qualifikation zum/zur „Geprüfte Bestatter/in“ haben sieben deutsche Handwerkskammern verbindliche Regelungen für die Zulassung zur Prüfung erstellt.

Die Dozenten sind nicht nur fachliche Profis, sondern haben sich durch alle Weiterbildungen im Bereich der Pädagogik und Didaktik zusätzlich für diese Aufgabe qualifiziert. Die meisten Ausbilder und Dozenten sind auch Mitglied in den verschiedenen Prüfungsausschüssen bei einer der Handwerkskammern. Die Ausbildungsqualität wird darüber hinaus durch vom Bundesverband beauftragte Ausbildungsbeauftragte überwacht.

So sichern wir Wissenstransfer auf höchstem Niveau. 

OK

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Hier findest du unsere Datenschutzerklärung